fbpx

Was mich dieses Jahr gelehrt hat…

30. Dezember 2020

FRAU SEIN

Wenn Pläne über den Haufen geworfen werden, entsteht etwas Unerwartetes.

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich nun da stehe, wo ich bin. Ich denke, wir sind uns alle einig, dieses Jahr war so etwas von verrückt…

Plötzlich ist das Jahr zu Ende – Ich realisiere es immer noch nicht richtig.

Neulich fiel mir die Liste mit meinen Vorsätzen für 2020 in die Hände. Ich musste lachen. Alle Jahre wieder nimmt man sich dieselben lächerlichen Dinge vor, die man nicht umsetzen wird. Ich nenne sie …

Die 3 Selbstlügen

  • Die Abnehmlüge: Bis im Februar 5 Kg abnehmen
    Der Klassiker. Kennst du jemanden, der das je geschafft hat? Ich nicht. Für mich war es vorrangig ein pragmatisches Ziel. Meine Hosen haben nicht mehr gepasst, ich wollte keine Neue kaufen – ergo abnehmen. Jetzt habe ich neue Hosen und es lebt sich ganz gut in ihnen.
  • Die Sportlüge: 5x pro Woche Sport machen
    Genau! Am besten noch täglich spazieren gehen, mit Yoga anfangen und Cardio wäre auch voll gesund. Und wenn wir schon von gesund sprechen:
  • Die Ernährungslüge: Gesünder essen und Lunch von Zuhause mitnehmen
  • Das hat dieses Jahr natürlich auch voooooll hingehauen. Vor allem im Home Office. Zuhause gegessen habe ich schon. Leider waren es vor allem Brot und Müesli. Mein Lieblingsessen – sorry but not sorry.

    Was ist aus deinen Vorsätzen geworden?

    “Auch Pläne verplanen sich manchmal.”

    Ziele, Vorsätze und Pläne sind schön und gut. Aber was macht man, wenn sie nicht hinhauen? Was, wenn ein Lockdown unser Leben still legt und man vor unerwarteten Hürden steht?

    Das Leben war in den letzten Monaten nicht mehr so kontrollierbar, wie davor. Umdenken, sich neu orientieren, ist nicht immer einfach.

    Weisst du, was ich daraus gelernt habe?

    Loszulassen.

    Nicht krampfhaft an etwas festzuhalten, das nicht zu ändern ist. Ich fragte mich:

    ● Was ist mir wirklich wichtig?

    ● Worauf möchte ich Ende Jahr zurückblicken?

    ● Wie möchte ich mich fühlen?

    Dann mistete ich aus. Dinge, Kleider und viel anderes in meinem Leben. Loslassen, auf mich fokussieren und auf das, was wirklich zählt. „Ordnung im Äusseren schafft Ordnung im Inneren“ – oft gelesen und es stimmt wirklich.

    Die Dinge fügten sich. Die To-Do-Liste ist zwar nicht kleiner geworden, aber fokussierter, zielgerichteter. Es ist mehr Zeit da für Herzprojekte, Herzmenschen und auch für mich.

    Nun ist das Jahr zu Ende und ich blicke auf diese turbulente Zeit zurück. Erst fühlte es sich an, als hätte sich nicht viel verändert. Weil die Veränderungen teils klein und unscheinbar waren.

    Bei näherem Hinsehen ist das Gegenteil der Fall. Klar, viel Geplantes ist gescheitert. Doch darauf kommt es nicht an. Ich habe in diesem 2020 viel über mich gelernt:

    In unkontrollierbaren Situationen ist die innere Stimme alles, was bleibt. Hörst du auf sie? Mir fällt das manchmal schwer. Aber mein Bauchgefühl liegt immer richtig. Seit mir das bewusst ist und ich bewusst danach entscheide, habe ich viel mehr Freude an allem, was ich tue.

    Seien wir mal ehrlich. Vorsätze scheitern, weil wir nicht alles dafür tun, sie zu erreichen. Vielleicht wollen wir sie gar nicht wirklich erreichen? Deshalb wollte ich mir bewusst werden, was mir wirklich wichtig ist. Da setzte ich alles daran, diese Wünsche und Vorstellungen wahr werden zu lassen. Dabei habe ich etwas Weiteres gelernt:

    Fazit: Kontrolle ist eine Illusion. Wie wir auf Unerwartetes reagieren, liegt jedoch in unserer Hand. Wichtig ist, nicht so streng mit sich sein. Sondern sich auf das Erreichte konzentrieren. Erfolge feiern, sind sie auch noch so klein. All die Höhen und Tiefen, die wir dieses Jahr erlebt haben, machen uns zu den Menschen, die wir sind. Alles Weitere verschieben wir guten Gewissens auf nächstes Jahr.

    Jetzt gilt erstmal: Füsse hochlegen, ausspannen und sich vom 2020 verabschieden mit einem letzten Blick auf sehr viele tolle Momente.

    Happy New Year! Auf ein grossartiges neues Jahr, viel Lachen, Freude, Genuss, Liebe, Freundschaft und ein Leben im JETZT!

    Cheers und herzliche Grüsse

    Deine Ramona

    Share this story

    COMMENTS Expand
    ADD A COMMENT

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.